Nr.80 : Ratebegriff „Schibfsubbm“ vom 16.11.2011

veröffentlicht um 24.03.2013, 11:47 von Udo Rabe
Ratebegriff:
Was oder wen bezeichnet das fränkische Wort „Schibfsubbm“ ?

Auflösung:
Was war das für eine Aufregung für uns Kinder, wenn im Winter
eine Sau geschlachtet wurde. Im großen Kessel wurden dann der
Kopf und das Bauchfleisch gekocht, (für die Weiterverarbeitung
zum Pressack und für das Frühstück). Die so entstandene Brühe war
die „Schibfsubbm“. Mit Salz, Pfeffer und Majoran gewürzt, ein
Genuss.
Comments