Nr.87 : Ratebegriff „webbln“ vom 11.01.2012

veröffentlicht um 25.03.2013, 11:02 von Udo Rabe
Ratebegriff:
Was oder wen bezeichnet das fränkische Wort „webbln“ ?

Auflösung:
In unserer Kindheit haben wir manchmal versucht unser Taschengeld
aufzubessern. Dabei wurde versucht ein Geldstück, (meist ein
„Zehnerler“) möglichst nahe an eine Hauswand zu werfen. Sieger
war der, dessen Geld am nahesten an der Wand lag. Bei den Verlierern
wurde das Taschengeld aber weniger! Das nennen wir „webbln“.
Comments